SUP Boards

In unserem Surfshop findest du eine vielfältige Auswahl an Stand up Paddelboards, die dir Spaß auf dem See und dem Fluss bieten werden. Wir bieten sowohl Epoxy SUP Boards als auch aufblasbare Stand up Paddelboards (iSUPs) an. Die Entscheidung zwischen einem Hardboard und einem aufblasbaren Board hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab.



Artikel 1 - 50 von 64

Welche SUP Boards gibt es?

SUP (Stand-Up Paddling) Boards gibt es in verschiedenen Formen und Größen, um unterschiedlichen Bedürfnissen und Aktivitäten gerecht zu werden. Hier sind die Details zur Geschichte, wichtigen Fakten, Vorteilen, den verschiedenen Boardtypen, der benötigten Ausrüstung und Materialien, den Kaufkriterien sowie ein Fazit.

Geschichte des SUP Boards

SUPing hat seine Wurzeln in Polynesien, wo die Ureinwohner große Kanus mit Paddeln für den Transport und das Fischen nutzten. Die moderne Wiederbelebung des SUPing begann in den 1940er und 1950er Jahren in Hawaii, als Surflehrer wie Duke Kahanamoku und die Beach Boys von Waikiki Paddel verwendeten, um ihre Bretter zu steuern und ihre Schüler zu fotografieren. In den frühen 2000er Jahren erlebte SUPing eine weltweite Popularitätsexplosion, unterstützt durch technische Fortschritte und das Interesse von Profi-Surfern wie Laird Hamilton.

Wichtige Fakten zu SUP Boards

  • Vielseitigkeit: Geeignet für verschiedene Wasseraktivitäten wie Freizeitpaddeln, Surfen, Rennen, Yoga und Angeln.
  • Zugänglichkeit: Einfach zu erlernen und für alle Altersgruppen und Fitnesslevel geeignet.
  • Gesundheitliche Vorteile: Bietet ein Ganzkörpertraining, stärkt die Rumpfmuskulatur und verbessert das Gleichgewicht.

Vorteile von SUP Boards

  • Ganzkörpertraining: Aktiviert viele Muskelgruppen und fördert die kardiovaskuläre Gesundheit.
  • Stressabbau: Bietet eine ruhige und entspannende Erfahrung auf dem Wasser.
  • Vielseitigkeit: Kann in verschiedenen Wasserumgebungen genutzt werden, von Ozeanen bis zu Seen und Flüssen.
  • Spaß und Erholung: Ideal für Freizeit und Abenteuer, allein oder in Gruppen.

Unterschiede bei SUP Boards

  1. Allround SUP Boards

    • Verwendungszweck: Ideal für Anfänger und vielseitige Nutzung.
    • Merkmale: Breites und stabiles Design, leicht zu manövrieren.
  2. Race SUP Boards

    • Verwendungszweck: Für Wettkämpfe und schnelles Paddeln.
    • Merkmale: Schmal und lang für bessere Geschwindigkeit und Gleitfähigkeit.
  3. Touring SUP Boards

    • Verwendungszweck: Langstreckenpaddeln und Erkundungen.
    • Merkmale: Längeres und schmaleres Design als Allround-Boards, bessere Effizienz.
  4. Surf SUP Boards

    • Verwendungszweck: Für das Surfen auf Wellen.
    • Merkmale: Kürzer und wendiger, oft mit abgerundeten Kanten.
  5. Yoga SUP Boards

    • Verwendungszweck: Yoga und Fitnessübungen auf dem Wasser.
    • Merkmale: Breiter und stabiler, oft mit einer weichen Deckoberfläche.
  6. Fishing SUP Boards

    • Verwendungszweck: Angeln auf verschiedenen Gewässern.
    • Merkmale: Stabil, oft mit zusätzlichen Befestigungspunkten und Rutenhaltern.

Ausrüstung und Material für SUP Boards

  • Materialien:
    • Aufblasbare Boards: Hergestellt aus robustem PVC, leicht zu transportieren und zu lagern.
    • Harte Boards: Aus Epoxidharz, Fiberglas oder Carbon, bieten bessere Leistung und Haltbarkeit.
  • Paddel: Verstellbar in der Länge, aus Aluminium, Fiberglas oder Carbon.
  • Leash: Sicherheitsleine, die den Paddler mit dem Board verbindet.
  • Pumpe: Zum Aufblasen der aufblasbaren Boards.
  • Tragetasche: Für den Transport und die Lagerung des Boards und der Ausrüstung.
  • Finnen: Für Stabilität und Steuerung, oft abnehmbar.
  • Persönliche Schwimmhilfe (PFD): Für Sicherheit auf dem Wasser.

Kaufentscheidung beim Kauf eines Stand-Up Paddelboards

  • Könnensstufe: Anfänger sollten stabile, breite Boards wählen; Fortgeschrittene bevorzugen spezialisierte Boards.
  • Verwendungszweck: Bestimmen Sie, ob Sie Freizeitpaddeln, Rennen fahren, surfen, Yoga machen oder angeln möchten.
  • Größe und Gewicht: Wählen Sie ein Board mit den richtigen Abmessungen und Volumen für Ihre Körpergröße und Ihr Gewicht.
  • Material: Entscheiden Sie sich für aufblasbare Boards, wenn Sie Portabilität benötigen, oder harte Boards für bessere Leistung.
  • Budget: Berücksichtigen Sie hochwertige Materialien und Konstruktionen für Langlebigkeit und Leistung.

Fazit

SUPing ist ein äußerst vielseitiger Wassersport, der für alle Altersgruppen und Könnensstufen geeignet ist. Mit verschiedenen Boardtypen für unterschiedliche Aktivitäten und Bedürfnisse bietet es eine großartige Möglichkeit, fit zu bleiben, die Natur zu genießen und Stress abzubauen. Indem Sie die richtige Ausrüstung und das passende Board für Ihre spezifischen Bedürfnisse auswählen, können Sie Ihre SUPing-Erfahrung maximieren und viele unvergessliche Stunden auf dem Wasser verbringen.


Unsere Epoxy SUP Boards bieten eine ausgezeichnete Stabilität und Leistung. Sie eignen sich besonders gut für fortgeschrittene Paddler oder diejenigen, die Wert auf hohe Performance legen. Die aufblasbaren iSUPs hingegen zeichnen sich durch ihre einfache Transportierbarkeit und Lagerung aus. Sie sind ideal für Reisen oder wenn du nur begrenzten Stauraum hast.

Um das richtige Stand up Paddelboard für dich zu finden, stehen wir dir gerne mit unserer Expertise zur Seite. Wir beraten dich ausführlich und helfen dir, das Board zu wählen, das deinen Bedürfnissen am besten entspricht. Mit unserem umfangreichen Angebot an Epoxy SUP Boards und aufblasbaren iSUPs findest du sicherlich das passende SUP Board für dein Stehpaddelabenteuer.

Kaufe jetzt dein SUP Board in unserem Online-Shop und erlebe den größtmöglichen Spaß auf dem Wasser!

Weitere Infos und SUP Boards findest Du hier: