Neoprenanzüge

Dein Profi Online-Shop für den ultimativen umweltfreundlichen premium Neoprenanzug!

Als Wassersportler weißt du sicherlich, wie wichtig es ist, den passenden Neoprenanzug zu haben, um bei deinen Surfsessions optimal geschützt zu sein. Bei uns findest du eine große Auswahl an hochwertigen Wetsuits für Wellenreiter, Windsurfer, Kiteboarder, Bodyboarder und alle anderen Wassersportler. Unser Sortiment umfasst verschiedene Neoprenstärken und Größen für Frauen, Herren und Kinder.



Artikel 1 - 50 von 398

Für Surfer und Surferinnen mit einer Neoprenunverträglichkeit bieten wir spezielle Surfanzüge aus Naturkautschuk an, die allergikerfreundlich sind. Auch umweltfreundliche Neoprenanzüge auf Limestonebasis sind bei uns erhältlich, um deinen Carbon-Fußabdruck zu reduzieren.

Um dir die Entscheidung bei der Wahl deines Wetsuits zu erleichtern, haben wir einen großen Wetsuit Guide erstellt, der detaillierte Informationen zu den verschiedenen Neoprenstärken und für welche Wassertemperaturen sie geeignet sind, enthält. So findest du garantiert den perfekten Wetsuit für deine Bedürfnisse.

Unser Ziel ist es, dir nicht nur den bestmöglichen Schutz beim Surfen zu bieten, sondern auch auf die Umwelt zu achten. Deshalb bieten wir dir hochwertige umweltfreundliche Neoprenanzüge an, die nachhaltig produziert und umweltschonend sind.

Entdecke unser Sortiment an umweltfreundlichen premium Wetsuits und bestelle noch heute. Bei Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung!


Neoprenanzug (Wetsuit) Geschichte des Neoprenanzugs

Der Neoprenanzug wurde in den frühen 1950er Jahren von dem amerikanischen Surfer und Unternehmer Jack O'Neill entwickelt. O'Neill erkannte die isolierenden Eigenschaften von Neopren und nutzte dieses Material, um Wetsuits herzustellen, die es Surfern ermöglichten, länger in kaltem Wasser zu bleiben. Diese Erfindung revolutionierte den Wassersport und ermöglichte es Sportlern, unabhängig von den Wassertemperaturen ihren Aktivitäten nachzugehen.

Wichtige Fakten über den Neoprenanzug

  • Erfindung: In den frühen 1950er Jahren von Jack O'Neill.
  • Material: Hergestellt aus Neopren, einem synthetischen Gummi.
  • Isolierung: Bietet thermischen Schutz, indem eine dünne Wasserschicht zwischen Haut und Anzug erwärmt wird.
  • Verbreitung: In den 1960er Jahren weit verbreitet im Surfsport, später auch in anderen Wassersportarten wie Tauchen, Windsurfen und Triathlon.

Vorteile eines Neoprenanzugs

  • Wärmeisolierung: Hält den Körper warm und ermöglicht längere Aufenthalte im kalten Wasser.
  • Auftrieb: Erhöht den Auftrieb, was besonders im Wasser vorteilhaft ist.
  • Schutz: Bietet Schutz vor Quallen, scharfen Gegenständen und Sonnenbrand.
  • Flexibilität: Modernes Neopren ist dehnbar und ermöglicht eine große Bewegungsfreiheit.

Unterschiede bei Neoprenanzügen

  • Dicke: Neoprenanzüge gibt es in verschiedenen Dicken, typischerweise von 2mm bis 7mm, je nach Wassertemperatur.
    • 2-3mm: Für wärmere Gewässer (ab 18°C).
    • 4-5mm: Für mittlere Temperaturen (10°C bis 18°C).
    • 6-7mm: Für kalte Gewässer (unter 10°C).
  • Nahtkonstruktion:
    • Flatlock-Nähte: Bieten Komfort und Flexibilität, aber weniger wasserdicht, geeignet für wärmere Bedingungen.
    • Blindstitch-Nähte: Sind wasserdicht und langlebiger, geeignet für kältere Bedingungen.
    • Geklebte und blindvernähte Nähte: Maximaler Wasserschutz und Wärme, ideal für sehr kaltes Wasser.
  • Reißverschlüsse:
    • Back Zip: Traditionell, leicht an- und auszuziehen.
    • Chest Zip: Bessere Bewegungsfreiheit und weniger Wassereintritt.
    • No Zip: Höchster Tragekomfort, meist bei High-Performance-Anzügen.

Materialien im Neoprenanzug

  • Neopren: Das Hauptmaterial, bekannt für seine Isolierung und Flexibilität.
  • Nylon- oder Polyesterfutter: Für zusätzlichen Komfort und Haltbarkeit.
  • Thermofutter: Erhöht die Wärme und ist oft in High-End-Anzügen zu finden.
  • Glideskin-Neopren: Reduziert den Wassereintritt und erhöht die Wärmeeffizienz.

Kaufentscheidung für einen Neoprenanzug

  • Passform: Ein Neoprenanzug sollte eng anliegen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.
  • Dicke: Wählen Sie die Dicke des Anzugs basierend auf der Wassertemperatur, in der Sie hauptsächlich aktiv sind.
  • Einsatzbereich: Berücksichtigen Sie, für welche Art von Wassersport der Anzug gedacht ist (Surfen, Tauchen, Triathlon).
  • Nahtkonstruktion und Reißverschluss: Wählen Sie je nach bevorzugter Wasserdichtigkeit und Komfort.
  • Marke und Qualität: Investieren Sie in renommierte Marken, die für ihre Qualität und Langlebigkeit bekannt sind.
  • Budget: Berücksichtigen Sie Ihr Budget, aber bedenken Sie, dass höhere Qualität oft mit besserer Leistung und Langlebigkeit einhergeht.

Fazit

Neoprenanzüge sind unverzichtbare Ausrüstungsgegenstände für jeden Wassersportler, der in kaltem Wasser aktiv ist. Sie bieten hervorragende Wärmeisolierung, Schutz und Auftrieb, was die Sicherheit und den Komfort im Wasser erheblich verbessert. Durch die Auswahl des richtigen Neoprenanzugs, basierend auf Passform, Dicke, Nahtkonstruktion und Verwendungszweck, können Sie Ihre Zeit im Wasser verlängern und Ihre Leistung optimieren. Hochwertige Neoprenanzüge von renommierten Marken sind eine lohnende Investition für alle, die regelmäßig Wassersport betreiben.

Weitere Neoprenanzug Infos und Wetsuits findest Du hier: